FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Gothic Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Für ein Walkthrough von Gothic, siehe Gothic Walkthrough

Geschichte von Gothic I Bearbeiten

Im ersten Teil führte König Rhobar II Krieg gegen die Orks. Da er Schwerter für seine Armeen brauchte, schickte er alle, die auch nur noch so ein geringes Verbrechen begangen hatten, in die Strafkolonie zum Erz abbauen. Damit die Sträflinge nicht flüchten, errichteten die 13 mächtigsten Magier eine Barriere um die Strafkolonie. Irgendetwas störte aber die Magie und die Barriere geriet außer Kontrolle und wurde zu groß. Die Magier waren nun selbst Gefangene der Barriere. Nur mehr als einen Augenblick der Unachtsamkeit der Wärter brauchten die Gefangen nicht. Sie töteten die Aufseher. Die Strafkolonie war in den Händen der Gefangenen. Da der König das Erz brauchte, musste er mit den Gefangenen verhandeln. Alles was sie wollten wurde ihnen geliefert. Dafür sollten sie das Erz an den Rand der Barriere bringen.

Der Namenslose Held wird auch in die Barriere reingeworfen. Wegen eines Verbrechens, das nicht erläutert wird. Bevor er hinein geworfen wurde, machte er einen Deal mit einem Feuermagier aus. Ein Brief sollte den Obersten Feuermagier innerhalb der Barriere erreichen. Dafür wird ihm alles gegeben was er verlangte. Er willigte ein und wurde in die Barriere geworfen.

Angekommen in der Barriere wird er von Männern aus dem alten Lager darunter auch Bullit mit einem Schlag ins Gesicht begrüßt. Kurz darauf spricht ihn Diego, ein Vertreter des alten Lagers an und erklärt ihm die Lage. Es gibt drei Lager innerhalb der Barriere: das alte Lager, das neue Lager und das Lager im Sumpf. Einem wird sich der namenlose Held anschließen müssen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.